Märchenpott

Unser Jahresrückblick: Das war der Märchenpott 2023

Das war der Märchenpott 2023

Das zweite Jahr Märchenpott liegt hinter uns und während wir schon mitten in den Vorbereitungen für das neue Jahr stecken, werfen wir einen Blick zurück auf die Märchen und Themen des Jahres 2023. So viel Zeit muss sein. 

Zwei Jahre Märchenpott

Es ist jetzt zwei Jahre her, dass wir mit dem Märchenpott gestartet sind. Vielleicht erinnert ihr euch: Unsere ersten regulären Folgen waren im Dezember 2022 Hans Christian Andersens Weihnachtsmärchen “Der Tannenbaum” und die Märchenkunde “Märchen für wenn et kalt is”. Inzwischen sind einige Märchen und Themen dazu gekommen und wir schließen das Jahr 2023 mit Folge 57. Ein passender Anlass, um das letzte Märchenpottjahr noch einmal Revue passieren zu lassen, ehe es Mitte Januar schon mit der nächsten Folge weitergeht. 

Aschenputtel oder: die schmutzige Katze

Die erste Folge des Jahres war eine Schwerpunkt-Folge, wie wir sie mit Folge 5 “Von Holleweibchen und Spinnerinnen” schon einmal zu “Frau Holle” gemacht haben. Diesmal stand Aschenputtel im Fokus. Und obwohl Aschenputtel zu den wohl bekanntesten Märchenfiguren gehört, haben wir sie in dieser Folge von einer ganz neuen Seite kennengelernt. Denn tatsächlich ist Aschenputtel gar nicht so duldsam und passiv, wie es auf den ersten Blick scheint. Genauer betrachtet ist sie sogar eine richtige Rebellin – die ursprünglich gar nicht in Glasschuhen, sondern in Schuhen aus Eichhörnchenfell zum Ball gegangen ist. Und dann ist da ja auch noch die Sache mit der schmutzigen Katze…

Folge 30 + 31 auf Spotify hören 

Arm und Reich – ein unversöhnlicher Gegensatz?

Thematisch haben wir mit unserer Folge 33 direkt an unseren Aschenputtel-Schwerpunkt angeschlossen: Mit dem Thema “Arm und Reich” haben wir uns einen der großen Gegensätze in Märchen vorgenommen. Ausgangspunkt war das Märchen “Der junge König” von Oscar Wilde. Wir haben uns das Kunstmärchen, aber auch die Biografie des zu Lebzeiten sehr umstrittenen Autors angesehen und außerdem festgestellt, dass auch im Märchen Armut und Reichtum nicht nur materiell zu verstehen sind. 

Folge 32 + 33 auf Spotify hören 

So ein Quatsch: Schwank- und Unsinnsmärchen

In diesem Jahr sind wir tiefer in die Textsorte Märchen eingetaucht und haben verschiedene Subgenres kennengelernt. Den Auftakt bildete eine besonders kuriose Unterkategorie: die Schwank- und Unsinnsmärchen. Für uns war das die mit Abstand lustigste Folge – besonderer Dank geht raus an Jennys Kampfente.  

Folge 34 + 35 auf Spotify hören 

Märchen in und aus Japan 

Passend zur Zeit der Kirschblüte sind wir nach Japan gereist und haben uns die traditionsreiche japanische Märchenwelt angesehen. Dort haben wir den japanischen Grimm getroffen und eine unglaubliche Vielfalt an Märchen und Märchenfiguren kennengelernt, etwa hilfsbereite Hasen, unheimliche Rachegeister und einen Dachs mit ziemlich großen Hoden. 

 Folge 36 + 37 auf Spotify hören 

Feldsalat und Petersilie: Rapunzel und Pflanzen im Märchen

“Rapunzel, Rapunzel, lass dein Haar hinunter”: Natürlich ging es in den Folgen 38 und 39 um Rapunzels langes Haar. Denn Christian und Elena hatten durchaus auch mal Rapunzel-Potenzial. Und auch sonst teilen sie in Bezug auf Rapunzel einige Gemeinsamkeiten. Das Rapunzel-Märchen war aber nur der Ausgangspunkt für das Thema “Pflanzen und Bäume im Märchen” – auch wenn wir drei nicht die grünsten aller Daumen haben.

Folge 38 + 39 auf Spotify hören 

Dornröschen und der Feenfluch

Mit Folge 40 haben wir die großen Frauenfiguren des Märchens komplett gemacht. Nachdem wir uns mit Schneewittchen, Aschenputtel und Rapunzel schon intensiv beschäftigt haben, gesellte sich nun Dornröschen hinzu. Unser Schwerpunkt hier: Feen im Märchen. Feenmärchen sind ebenfalls eine Unterkategorie des Märchens, allerdings mussten wir feststellen, dass Feen keineswegs die süßen kleinen Wesen in Glitzerröckchen sind, die wir mit ihnen assoziieren.  

Folge 40 + 41 auf Spotify hören 

Phänomenale kosmische Kräfte: Magie im Märchen

Eine weitere Unterkategorie des Märchens haben wir in unserer Märchenkunde “Phänomenale kosmische Kräfte” kennengelernt: die Zaubermärchen. Sie sind die häufigste Märchenart. Die Magie, die uns darin begegnet ist aber nicht immer phänomenal. Zum Beispiel in „Der alte Zauberer und seine Kinder“. Die magischen Skills dieses Protagonisten sind ziemlich überschaubar.

Folge 42 + 43 auf Spotify hören 

Weit weg vom Ballermann: Mallorca-Märchen 

“Malle ist nur einmal im Jahr” – getreu diesem Motto haben wir den Sommer auf Mallorca verbracht und die Insel abseits von Ballermann und Dauerparty von einer ganz neuen Seite kennengelernt. Ob die mallorquinische Märchensammlung oder das Wirken vom habsburgischen Erzherzog Ludwig Salvator – wir haben richtig Lust, nächstes Jahr auf Malle Urlaub zu machen.

Folge 44 + 45 auf Spotify hören 

Gier im Märchen oder die Frage: Wann ist genug?

Haben, haben, haben: Auf Basis des Märchens „Vom Fischer und seiner Frau“ sprachen wir über ein Thema, das in Märchen ebenso weit verbreitet ist wie in unserer heutigen Zeit: die Gier. Doch was ist Gier eigentlich? Warum sind wir gierig? Welche Funktion hat die Gier im Märchen? Und vor allem: Wann ist denn eigentlich genug?

 Folge 46 + 47 auf Spotify hören 

Von Verbundenheit bis Feindschaft: Geschwister im Märchen

Wir drei haben eine Gemeinsamkeit: Wir haben Geschwister. Wir haben Brüder. Und wir alle haben jüngere Brüder. Während unser Verhältnis zu unseren Brüdern zum Glück sehr gut ist, ist das in Märchen nicht immer der Fall. Zwar sind Märchen wie Brüderchen und Schwesterchen oder Hänsel und Gretel gelungene Beispiele für eine innige Geschwisterbeziehung. Es geht aber auch ganz anders, wie wir zum Beispiel in Frau Holle sehen können. Wir haben uns die verschiedenen Geschwisterbeziehungen in Märchen genauer angesehen.

-➸ Folge 48 + 49 auf Spotify hören 

Schaurig-schön: Gruselmärchen

Ab Oktober wurde es wieder gruselig im Märchenpott. Mit “Sünde und Gnade” haben wir eines der unheimlichsten Märchen überhaupt eingelesen und uns in der folgenden Märchenkunde “Angstlust” mit dem Thema Gruselmärchen sowie dem Spaß am Gruseln beschäftigt. Dabei haben wir einen Blick in die Literaturgeschichte geworfen und uns die Geschichte der Schauerliteratur angeschaut. Zusätzlich gab es wieder mal ein wenig Epochenkunde: Nachdem wir die Literaturepoche der Romantik bereits sehr ausführlich in Folge 21 thematisiert haben, ging es in Folge 51 um eine ihrer Unterströmungen, die Schwarze Romantik. Denn sie beeinflusst unser Empfinden für Grusel bis heute. 

 Folge 50 + 51 auf Spotify hören 

Verfüher, Antiheld und Sonderling: Blaubart

Einen weiteren Schwerpunkt haben wir dem Märchen “Blaubart” gewidmet. Ja, das lag auch daran, dass es eines von Elenas absoluten Lieblingsmärchen ist. Bei der Recherche haben wir dann aber schnell festgestellt: Frauenmörder, Serienkiller, Antiheld und Verführer – in Blaubart steckt wahnsinnig viel drin.  

Folge 52 + 53 auf Spotify hören 

Alle Jahre wieder: Weihnachten 

Das Thema, das uns besonders am Herzen liegt, durfte natürlich auch in diesem Jahr nicht fehlen. Nicht nur, dass wir Weihnachten lieben, auch der Märchenpott steht für uns eng mit Weihnachten in Verbindung, schließlich haben wir unseren Pottcast in der Vorweihnachtszeit gestartet. Deswegen weihnachtete es auch in diesem Jahr wieder, und dass mit einem Autor, der mit seiner Weihnachtsgeschichte genauso zu Weihnachten gehört, wie Lebkuchen, Weihnachtsbaum und Glühwein: Charles Dickens. Doch da die Weihnachtsgeschichte so ziemlich jede*r kennt, haben wir uns überlegt, ein anderes Weihnachtsmärchen von Dickens auszusuchen. Die Wahl fiel auf “Ein Christbaum”. Und der sorgte für jede Menge weihnachtliche Stimmung. 

Folge 54 + 55 auf Spotify hören 

Von der Wertschätzung der Kultur

Und da war das Jahr auch schon vorbei. Um das gebührend zu feiern, gab es in diesem Jahr ein Märchen, das sehr passend für die Zeit zwischen den Jahren ist, aber auch für unsere Zeit im Allgemeinen. Es ist ein Märchen, das auch zu uns als Märchenpott passt, denn es handelt von der Anerkennung und Wertschätzung von Kultur. Es ist das Kunstmärchen “Das Unglaublichste” von Hans Christian Andersen, das für uns eine ganz wichtige Botschaft zum Ausdruck bringt.

➸ Folge 56 + 57 auf Spotify hören 

Unser Fazit 2023

Im ersten Märchenpott-Jahr haben wir viele Basics behandelt: die Brüder Grimm, die Epoche der Romantik und gängige Märchenfiguren wie Meerjungfrauen und Hexen. Dadurch haben wir die Textsorte und ihre Entstehung sowie ihre charakteristischen Elemente kennengelernt und sie in ihren zeitgeschichtlichen Kontext eingebettet. Außerdem haben wir den Unterschied zwischen Volks- und Kunstmärchen erklärt. Um Märchen einordnen und besser verstehen zu können, haben wir uns zudem Themen wie die Frauenrolle im Märchen, Diversität oder Grausamkeit im Märchen angesehen.  

Auf all das haben wir 2023 aufgebaut. Wir sind deutlich mehr ins Detail gegangen und haben mit Schwank- und Unsinnsmärchen, Feen- und Zaubermärchen sowie den Blaubartmärchen einige Unterkategorien von Märchen vorgestellt. Außerdem haben wir mit Oscar Wilde, Ludwig Bechstein und Charles Perrault weitere wichtige Sammler und Verfasser von Märchen kennengelernt. Vor allem aber haben wir in diesem Jahr festgestellt, wie zahlreich die Bezüge und Anknüpfungspunkte zu Märchen sind, die wir in Alltag und Popkultur finden können. Märchen stecken in fast allem. Unser Fazit des Jahres 2023 lautet daher: Den Märchenzauber im Alltag, wie wir in unserem Podcast-Intro sagen, gibt es wirklich. 

Ein kleiner Ausblick: Das erwartet euch 2024

Ideen haben wir so viele, dass wir sie gar nicht alle in einem Jahr unterbringen können. Der Themenplan für 2024 steht aber bereits seit einigen Monaten und schon ab dem 14. Januar geht es mit der ersten Märchenstunde des neuen Jahres weiter. Wir wollen an dieser Stelle natürlich noch nicht zu viel verraten, aber die Themen, die wir ausgesucht haben, sind diesmal noch enger miteinander verzahnt und umfassen einige typische Märchenfiguren, die bisher noch fehlen. Außerdem wird es historisch – und wie ihr uns kennt passend zum Spuktober auch wieder schaurig-schön gruselig.  

Wir möchten uns auch an dieser Stelle bei allen bedanken, die uns bisher auf unserer Reise durch die Märchenwelt begleitet haben und freuen uns, wenn ihr auch 2024 wieder dabei seid. Wir freuen uns auf jeden Fall sehr auf ein weiteres Jahr Märchenpott und hoffen, euch erneut viele spannende, überraschende und kuriose Einblicke in die weite Welt der Märchen geben zu können. 

Ihr findet den Märchenpott auf:

Und da wir noch ganz viele Ideen haben, freuen wir uns über jeden Zuhörer und jede Zuhörerin, den oder die wir mit unserer Begeisterung für Märchen ein klein wenig anstecken können. Hört und abonniert uns, folgt uns auf Instagram und lasst uns eine gute Bewertung da. Wir freuen uns über euer Feedback!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert