Märchenpott

Folge 24 – Märchenstunde: Der Wacholderbaum

Der Wacholderbaum Familie am Tisch

Märchen werden oft als zu grausam und brutal kritisiert. Und tatsächlich: Manche Märchen haben es wirklich in sich. So zum Beispiel das Märchen unserer aktuellen Märchenstunde Folge 24: „Der Wacholderbaum“ – nichts für schwache Nerven.

Es waren einmal… ein brutaler Mord. Ein hinterlistiger Vertuschungsversuch. Ein herzzerreißendes Familiendrama. Ein spannender Kriminalfall. Und jede Menge Blut und Knochen. Das Märchen „Der Wachholderbaum“, bei den Grimms auf plattdeutsch als „Von dem Machandelboom“ an Stelle 47 zu finden, ist ein Märchen, das es wirklich in sich hat. Und wenn ihr dachtet, „Hänsel und Gretel“, „Rotkäppchen“ oder „Schneewittchen“ seien blutrünstig und grausam, dann wartet ab, bis ihr den Wacholderbaum gehört habt. Denn der erinnert eher an einen Horrorfilm FSK 18. Nicht übertrieben.

Ihr findet den Märchenpott auf:

Und da wir noch ganz viele Ideen haben, freuen wir uns über jeden Zuhörer und jede Zuhörerin, den oder die wir mit unserer Begeisterung für Märchen ein klein wenig anstecken können. Hört und abonniert uns, folgt uns auf Instagram und lasst uns im besten Fall eine positive Bewertung da. Wir freuen uns über euer Feedback!

Folge 24 könnt ihr euch außerdem hier anhören:


Bildnachweis Aufmacherbild: Otto Ubbelohde, Otto Ubbelohde – Von dem Machandelboom 4, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons